Das Ziel ist, der Wein der uns ergreift, der Wein, der uns, etwas 'antut', der Wein der im täglichen Durcheinander der Geschmäcker den letzten Schliff setzt, den, der überdauert, wenn der überflüssige Lärm verstummt ist.